Berufspolitik

Erasmus+ Projekt „AVEC BNT“ - Internationaler Bildungserfolg

Die Fachschule für Technik des Balthasar-Neumann-Technikums (BNT) in Trier ist die einzige Fachschule, die bundesweit im Rahmen des Erasmus+-Projektes "Strategische Partnerschaft in der Berufsbildung" mit einem Gesamtumfang von ca. 385.000 Euro gefördert wird.

Das Projekt "AVEC BNT" ist ein internationales Projekt, welches die unterschiedlichen statischen Berechnungen in Europa und China untersucht. Die Kooperationspartner des BNT, jeweils aus der Fach­richtung Bauingenieur­wesen bzw. Bautechnik, sind die Universität Luxemburg, vertreten durch Dr. Markus Schäfer, das Riga Building College in Lettland, vertreten durch Dr. Irena Luse und das Technological and Higher Education Institute of Hong Kong, vertreten durch Prof. Dr. Simon Wong. Seit einigen Monaten sind auch Prof. Dr. Michèl Bender und Studierende der Hochschule Trier, Fachrichtung Bauingenieurwesen, am Projekt beteiligt.


Erstes Meeting der Projektgruppe in Trier: Von links: Herr Manfred Schneider, Dr. Irena Luse, Dr. Michael Schäfer,
Dr. Markus Schäfer, Dr. Helmut Nikolay, Prof. Dr. Simon Wong, Prof. Dr. Daniele Waldmann, Frau Kristina Hondrila,
Herr Georg Lang, Frau Ruta Vanaga

"AVEC BNT" bedeutet nicht nur die Realisierung eines hochtechnischen und gleichermaßen praxis­na­hem Bildungsprojektes in Zusammenarbeit mit internationaler Institutionen, sondern auch Analyse und Vergleich europäischer und chinesischer bautechnischen Normen der Tragwerks­planung. Das Projekt ist auf drei Jahre ausgelegt und wird unter der besonderen Beachtung des Eurocodes 2 (Stahl­beton­bau) und des Eurocodes 4 (Verbundbau) realisiert. Durchgeführt wird das Projekt seit Dezember 2015 mit den Dozenten und Studierenden der kooperierenden Institutionen.

Dr. Helmut Nikolay, Leiter der Fachschule am BNT, ist sowohl der Initiator als auch der Koordinator des Projektes. Er sieht das Ziel des Projektes in der Beantwortung der Frage: Welche Unterschiede bzw. Gemeinsamkeiten existieren bei der Statischen Berechnung eines chinesischen bzw. euro­pä­ischen Gebäudes - speziell im Stahlbetonbau und dem Verbundbau?


Studierende und Dozenten des Projektes AVEC BNT in Riga, Lettland

Mit der Untersuchung werden in den Bildungsprozessen sowohl künftige Techniker, Bachelor, Master und Ingenieure als auch Lehrer bzw. Professoren über die Vergleichbarkeit der europäischen und chinesischen Normen qualifiziert. Aus dem komplexen Projektthema entstehen mehrere Projekt­arbeiten an der Fachschule für Technik, Bachelor- und Masterarbeiten an den Hochschulen sowie eine Dissertation.

Fazit:

Betrachtet man das Bauaufkommen weltweit, so wird mehr als jedes zweite Haus in China gebaut. Daher ist es sowohl notwendig als auch bereits überfällig, die europäischen Eurocodes mit den chinesischen Normen zu vergleichen. Dieser interessante Vergleich wird den deutschen, euro­päischen und chinesischen Firmen von Nutzen sein, um im internationalem Auftragsgeschäft ange­messene und adäquate Umrechnungen vornehmen zu können.