BVT-Aktivitäten

Drittbeste Projektarbeit Deutschlands kommt aus Hildesheim!

Der BVT-AWARD 2017/Projekt U+ geht an die Werner-von-Siemens-Schule in Hildesheim

Am Donnerstag, den 15. Juni 2017 fand die Verleihung des BVT-AWARDS 2017/Projekt U+ in dem Dorfgemeinschaftshaus Ahrbergen in Giesen statt.

Gewinner des dritten Platzes des BVT-AWARDS 2017/Projekt U+ wurden die Projektanten Sascha Holzhausen, Till Hirte und Sebastian Goldmann mit ihrer Projektarbeit "E-Käfer sauber einstellen".

Ziel des Projektes war der Erhalt der Straßenzulassung des gestifteten "Käfers", Baujahr 1965 von Olaf von Maydell. Die Projektanten setzten den Käfer in den Rohzustand zurück. Sie verteilten sechs Akkus in dem Käfer und verbauten ein neues Antriebskit. Alles wurde verkabelt und mit neuen Bremsen justiert. Der Käfer ist nun straßentauglich mit einer Reichweite von 20 Kilometern.

Der BVT-AWARD 2017/Projekt U+ wurde von Annette Stensitzky aus der BVT-Hauptgeschäftsstelle an den Schulleiter der Werner-von Siemens-Schule Hildesheim, Tilmann Diepholz-Seeger, in Form eines Pokals überreicht.

Des Weiteren empfingen die erfreuten Projektanten Sascha Holzhausen, Till Hirte und Sebastian Goldmann neben den Siegerurkunden auch eine Geldprämie in Höhe von 200 Euro.

Projektarbei

Kurzfilm


Von R.: Olaf von Maydell, Tilmann Diepholz-Seeger, Sascha Holzhausen, Annette Stensitzky

v.l.: Tilmann Diepholz-Seeger, Olaf von Maydell

Olaf von Maydell