BVT-AWARD / Projekt U+

Teilnahmebedingungen 2018

Der BVT-AWARD und das Projekt U+ des Bundesarbeitskreises Fachschulen für Technik (BAK FST) verschmelzen zum BVT-AWARD / Projekt U+

An dem bundesweiten Wettbewerb können alle Fachschulen /-akademien teilnehmen, die förderndes Mitglied im BVT sind und alle Mitglieder des Bundesarbeitskreises Fachschulen für Technik (BAK FST).

Die Auswahl und die Auszeichnung der besten Projektarbeit erfolgt durch eine fünfköpfige Fachjury.

Der BVT-AWARD 2018/ Projekt U+ ist mit einem Preisgeld dotiert.
Der 1. Platz erhält ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro,
der 2. Platz 300 Euro und der 3. Platz 200 Euro.

Die siegreichen Fachschulen /-akademien erhalten jeweils einen Pokal.

Jeder Projektant und jede teilnehmende Fachschule /-akademie erhalten eine Urkunde.

Ablauf:

  • Fachschulen /-akademien mit einer Schülerzahl von 0 - 100 senden maximal eine Projektarbeit, die Beste, ein.
  • Fachschulen /-akademien mit einer Schülerzahl von 100 - 200 senden maximal zwei Projektarbeiten ein.
  • Fachschulen /-akademien mit einer Schülerzahl von 200 - "und mehr" senden maximal drei Projektarbeiten ein.

Der zeitliche Gesamtumfang für die Umsetzung der Projektarbeit ist für eine bessere Vergleichbarkeit auf maximal 100 Stunden begrenzt.

Jede Fachschule /-akademie soll dazu bitte eine Zusammenfassung ihrer besten Projektarbeit aus dem Schuljahr 2017/2018 zusenden. Diese soll als eine einzige Datei in ca. 5 Seiten (max. 5 MByte, PDF-Format) den Kern der Projektarbeit beschreiben. Die Bilder sollen im PDF-Dokument integriert sein und nicht als Zusatzdateien gesendet werden.

Diese Zusammenfassung bitte bis zum 15.04.2018 an folgende Mailadressen senden:

info@remove-this.bvt-online.de oder info@remove-this.technikerschule-noerdlingen.de

mit dem Betreff "BVT-AWARD 2018/U+" und der Angabe der Schuladresse, Namen der Projektanten, des Fachbereichs und eines Ansprechpartners.

Für eine Veröffentlichung auf den Internetseiten des BVT und BAK FST muss von den Projektanten, der Fachschule u.U. des Unternehmens ein Schreiben mit der/den schriftlichen Zustimmung(-en) vorliegen und mit als PDF-Datei eingesendet werden.

Danach erfolgt die Auswahl der fünf besten Arbeiten durch die Jury. Die ausgewählten Fachschulen /-akademien werden informiert und erst dann muss die gesamte Projektarbeit als PDF-Datei zur Endauswahl eingesendet werden.

Die Jury legt aus dieser engeren Wahl die Preisträger
bis zum 15.05.2018 fest.

Alle Schulen / Akademien werden danach sofort informiert.

Die Preisverleihung findet an den Siegerfachschulen /-akademien statt. Beispielsweise bei der Abschlussfeier oder einem "Tag der offenen Tür" an Ihrer Fachschule /-akademie.

Das Einreichen eines zusätzlichen Videos mit einer kurzen Vorstellung der Projektarbeit (ca. 1 - 2 min.) ist wünschenswert. Es ist nicht relevant für die Bewerbung! Das Video dient lediglich zur Veröffentlichung in den Medien, um die hervorragenden Projektarbeiten vorstellen zu können.

Die Gewinnerschule wird gebeten über die Preisübergabe und die Projektarbeit ein kurzes Video für die Homepage des BVT und BAK FST zu erstellen.

Die Auszeichnung der besten Projektarbeiten wird in den regionalen Medien der Gewinnerschulen und über die Medien des BVT und BAK FST als ein gemeinsames Projekt von BVT und BAK FST für die Förderung der Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker bzw. zur Staatlich geprüften Technikerin vorgestellt.