Aktuelles

Der BVT fordert eingeschränkte Bauvorlagenberechtigung für NRW

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen hat den Bundesverband höherer Berufe der Technik, Wirtschaft und Gestaltung e.V. (BVT) gebeten, Stellung zu dem Entwurf des Gesetzes zur Modernisierung des Baurechts in Nordrhein-Westfalen - dem Baurechtsmodernisierungsgesetz (BauModG NRW) - zu nehmen.

Durch das beschlossene Moratorium des Landtages Nordrhein-Westfalens und das damit auf den 01. Januar 2019 aufgeschobene In-Kraft-Treten der Landesbauordnung 2016 bietet sich nun die Gelegenheit, die noch fehlende Verankerung der Staatlich geprüften Techniker/-innen der Fachrichtung Bautechnik als bauvorlagenberechtigter Personenkreis zu etablieren.

Daher fordert der BVT die eingeschränkte Bauvorlagenberechtigung für Staatlich geprüfte Techniker/-innen der Fachrichtung Bautechnik im folgenden Umfang:

"für die Errichtung  oder Änderung von

1. Wohngebäuden mit bis zu je drei Wohnungen, auch in der Form von Doppelhäusern, es sei denn, es handelt sich um Hausgruppen, wenn die dritte Wohnung in der ersten Ebene des Dachgeschosses liegt,

2. ...".

Den ausführlichen Artikel finden BVT-Mitglieder hier!