Aktuelles

Städtische Technikerschule gewinnt Preis – Münchner Feuerwehr freut sich!

Die städtische Technikerschule München hat beim bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerb BVT-Award / Projekt U+ mit einer Projektarbeit für die Münchner Berufsfeuerwehr den ersten Platz belegt.

Bereits zum siebten Mal fand dieser Wettbewerb um die beste Projektarbeit Deutschlands statt. Die hochkarätig besetzte Fachjury ermittelte unter den eingereichten Projektarbeiten die Gewinner. „Die Projektarbeiten bewiesen erneut den sehr hohen Standard der Aufstiegsfortbildung zum Staatlich geprüften Techniker*in“, so BVT-Hauptgeschäftsführer Gerard Wolny. Ein Vergleich mit den üblichen Bachelorarbeiten an Hochschulen müsse nicht gescheut werden.

Das Gewinnerteam Romana Langwieder und Michael Reitinger entwickelte und baute in der Projektarbeit eine Vorrichtung zur Wartung von Atemluftflaschen für die Münchner Feuerwehr. Dadurch konnte die bislang sehr aufwändige Handarbeit für die „Feuerwehrler“ zu einem großen Teil automatisiert werden und so reduziert sich in Zukunft die dafür notwendige Arbeitszeit erheblich.

Romana Langwieder arbeitet selbst bei der Münchner Berufsfeuerwehr und besuchte die letzten beiden Jahre die Städtische Technikerschule, um eine Aufstiegsfortbildung zur „Staatlich geprüften Maschinenbautechnikerin“ durchzuführen. Sie brachte auch die Idee für die preisgekrönte Projektarbeit ein. Die 28-jährige Brandmeisterin hatte zuvor Mechatronikerin gelernt, ihr etwas jüngerer Projektpartner Michael Reitinger arbeitete zuletzt im Servicebereich eines Baumaschinenbetriebs.

Beide freuen sich jetzt nicht nur darüber, dass sie den Preis gewonnen haben, sondern auch darüber, dass sie ihre Techniker-Prüfung mit guten Noten bestanden haben. Die Preisübergabe erfolgte gemeinsam mit der Zeugnisverleihung am 26. Juli 2021 auf dem städtischen Schulcampus an der Bergsonstraße 109.

Die Technikerschule ist eine städtische Fachschule der Landeshauptstadt und bildet in den fünf verschiedenen Ausbildungsrichtungen Maschinenbau, Metallbau und  Elektrotechnik sowie Mechatronik und Informatik zum „Staatlich geprüfte Techniker / Bachelor Professional“ aus. Sie gilt als eine der innovativsten Schulen ihrer Art und unter Anleitung des engagierten Kollegiums hat sie in den vergangenen Jahren schon viele Preise gewonnen. Schulleiter Dr. Siegfried Hummelsberger betont: „Am High-Tech-Standort München kann man die Bedeutung der weiterführenden beruflichen Schulen gar nicht überschätzen. Jeder Euro, der hier investiert wird, rechnet sich beim derzeitigen Fachkräftemangel für den Wirtschaftsstandort doppelt und dreifach.“

 

 

 

.

die beiden Preisträger*innen, Frau Romana Langwieder und Michael Reitinger

die beiden betreuenden Lehrkräfte, StDin Ulrike Schoenborn und StD Gerhard Hosmann, die Projektanten, Hr. Martin Fahmüller vom Referat Bildung und Sport (RBS) in München und der Schulleiter Herr Dr. Siegfried Hummelsberger

Hr. Martin Fahmüller vom Referat Bildung und Sport (RBS) in München, der den Preis überreichte