Leistungen

BVT-Register

Um deren Anerkennung zu fördern und die Qualität der Fachschulausbildung transparenter zu machen, hat der BVT zum 01.06.2018 das BVT-Register „upgradet“.

Bisher beinhaltete das BVT-Register die Registrierungsnummer, Vorname, Nachname, Nationalität und Fachrichtung des registrierten BVT-Mitglieds. Das Upgrade ermöglicht nun dem BVT-Mitglied seine qualifizierte berufliche Ausbildung durch das Hochladen weiterer wichtiger berufliche Dokumente, wie z.B. Arbeitszeugnis, zu verdeutlichen. Die eigenen Dokumente werden durch eine Registrierungsurkunde (PDF) ergänzt. Ferner rundet der Hinweis zu den „Europass-Zeugniserläuterungen“ von der Kultusministerkonferenz (KMK) durch eine direkte Verlinkung, das Upgrade ab.

BVT-Mitglieder, die schon vor dem 01. Juni 2018 registriert waren, wurden „automatisch“ umgestellt. Sowohl das Hochladen der BVT-Registrierungsurkunde als auch der Hinweis „Europass-Zeugniserläuterungen“ von der KMK ergänzen den Registereintrag.

Interessierte Mitglieder, die nach dem 01. Juni 2018 in das BVT-Register aufgenommen werden möchten, müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  1. Eine Mitgliedschaft im BVT.
  2. Nachweis der abgeschlossenen Berufsausbildung
  3. Nachweis der bestandenen Abschlussprüfung zum Staatlich geprüften Techniker, Betriebswirt oder Gestalter
  4. Nachweis einer mindestens zweijährigen Berufspraxis

Auf Wunsch können die registrierten BVT-Mitglieder die Registrierungsurkunde auch in Papierform erhalten. Für die Bearbeitung, Ausstellung und den Versand wird eine einmalige Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10,00 € erhoben. Sie ist im Voraus an den BVT, Kreissparkasse Köln IBAN:DE 95 3705 0299 0035 0009 59 SWIFT-BIC:COKSDE33 zu entrichten.

Wichtig zu wissen!

Sobald die BVT-Registrierungsurkunde erstellt wurde, können die beruflichen Dokumente über den Mitglieder-Login "selbst" hochgeladen werden!